Amerikazentrum Newsletter 20.01.2016

Sehr geehrte Mitglieder und Freunde des Amerikazentrums,

wir freuen uns, Sie zu folgenden Veranstaltungen einzuladen:

Am Mittwoch, den 27. Januar. sowie Mittwoch, den 17.02., jeweils um 17:00 Uhr, finden die Informationsveranstaltungen “Study in the USA“ bei uns statt. Unsere Studienberaterin informiert Sie über ein Studium in den USA und beantwortet zudem all Ihre Fragen rund um das Thema "Studieren und Leben in den USA".
Mehr Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage.

 

Am Montag, den 15. Februar, um 19.00 Uhr, lädt die Konrad Adenauer Stiftung und das Amerikazentrum Hamburg zu einem Vortrag zum Thema „The Obama Legacy- Die diplomatische Annäherungzwischen den USA und Kuba. Eine echte Perspektive?”ein. Als Experte referiert der Kubakenner Prof. Dr. Bert Hoffmann, des Giga - Institute of Global and Area Studies. Anlässlich der Veranstaltungsreihe „The Obama Legacy“ sind Gäste herzlich eingeladen, über das Thema zu diskutieren. Weitere Informationen zum Veranstaltungsinhalt finden Sie auf der Website der Konrad Adenaur Stiftung.

 

Am Donnerstag, den 18. Februar, um 19:30 Uhr, lädt das Amerikazentrum Hamburg Sie herzlich zur Veranstaltung „Mediencheck USA/Deutschland: Was stimmt und was nicht, ist eine entscheidende Frage der Beziehung geworden“ ein.Die Veranstaltung wird mitdem Berliner Kommunikationsberater Richard Gaul durchgeführt und beschäftigt sich mit der wachsenden Kritik an den USA in den deutschen Medien und ob diese die transatlantische Freundschaft gefährdet.

Der Abend wird von Herrn Rafael Robert Pilsczek, PPR Hamburg moderiert und von Herrn Manfred Strack eingeleitet. Das Amerikazentrum Hamburg und PPR Hamburg freuen sich darauf, in einem offenen Dialog das sensible Thema der Verständigung und der Missverständnisse zwischen den USA und Deutschland aus Sicht von Kommunikationsexperten anzupacken.

Um Anmeldung (Vorname, Name, Kontaktdaten) unter info@amerikazentrum.de bis zum 11. Februar 2016 wird gebeten. Weitere Informationen zum Inhalt des Event finden Sie auf unserer Website.

 

Am Mittwoch, den 24. Februar19:00 Uhr, findet in Zusammenarbeit dem US Generalkonsulat und der Landeszentrale für politische Bildung die Veranstaltung “The 2016 U.S. Presidential Election and the Role of the Media” im Amerikazentrum statt. Um Anmeldung unter info@amerikazentrum.de wird gebeten.

 

Am Sonntag, den 28. Februar, von 15:00 bis 18:00 Uhr, veranstaltet das Amerikazentrum in Zusammenarbeit mit dem Institut für Anglistik und Amerikanistik der Universität Hamburg ein Programm zum Thema „Zwischen Neuer und Alter Welt. Transatlantische Betrachtungen zum 100. Todestag von Henry James“.  Podiumsdiskussion mit Prof. em. Dr. Heinz Ickstadt und Prof. Dr. Julika Griem, Moderation:  Prof. Dr. Susanne Rohr.  Präsentation von Dr. Alexander Meier-Dörzenbach über 'Kunst des Gilded Age im Dialog mit Textpassagen von Henry James'.  Lesung der Textpassagen im Original von Mr. Christoper Storey-Weinstein.  Die Veranstaltung findet im Amerikazentrum in der Hafencity statt.

 

Im Februar beginnt ein weiterer TOEFL-Intensivkurs bei uns im Amerikazentrum. Unsere Kursleiterin bereitet Sie in vier Sitzungen mit vielen intensiven und praktischen Übungen auf den TOEFL-Test vor. Der Kurs wird montags und mittwochs, jeweils von 13:00 bis 16:00 Uhr stattfinden. Die Termine sind: 8., 10., 15. und 17. Februar. Weitere Informationen zum Kurs und zur Anmeldung finden Sie hier.  

 

Wir möchten Sie auch auf diese Veranstaltungen Dritter hinweisen: 

Die Austauschorganisation ec.se veranstaltet am Freitag, den 22. Januar 2016 um 19:00 Uhr einen Informationsabend zum Thema Schüleraustausch im Amerikazentrum Hamburg. Interessierte Familien erfahren dort, was Austauschschüler in den englischsprachigen Gastländern USA, Kanada, Australien und Neuseeland erwartet. Der Informationsabend richtet sich an Schüler zwischen 13 und 17 Jahren und findet statt im Amerikazentrum, Am Sandtorkai 48, 20457 Hamburg. Der Eintritt ist frei, um Platzreservierung wird gebeten unter 02 28/25 90 84-0 oder per E-Mail an info@highschoolberater.de

 

Am Samstag, 30. Januar, 15.00 Uhr, lädt die Hamburger Austauschorganisation Xplore zu einem Informationsnachmittag ins Amerikazentrum ein. Jugendliche und Eltern können sich über die Programmangebote in den USA, Kanada, Australien, Neuseeland, England, Irland, Malta, China, Brasilien sowie Argentinien informieren. Eine Anmeldung zu diesen Treffen ist nicht erforderlich, aber dennoch Online über diesen Link möglich: http://www.xploreschueleraustausch.de/beratertour.html

 

Die Konrad Adenauer Stiftung veranstaltet am Montag, den 01. Februar, um 18:00 Uhr, eine Vernissage der Wirtschaftsgeographin Christiane Repenning im Amerikazentrum. Eine Anmeldung zur Vernissage „Kuba – Ende der politischen Eiszeit?“ ist nicht erfolderlich.

 

Am Dienstag, den 02. Februar, um 19:00 Uhr, laden die Deutsche Atlantische Gesellschaft und die Konrad Adenauer Stiftung zur Veranstaltung „Konflikte im Nahen Osten: Herausforderung für die transatlantische Zusammenarbeit“ ins Amerikazentrum ein.Die Veranstaltung findet mit Herrn Jürgen Klimke (Mitglied des Deutschen Bundestages) & Frau Dr. Kristina Eichhorst (Koordinatorin Krisen- und Konfliktmanagement, Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin) statt. Weitere Informationen zum Inhalt des Events finden Sie hier auf der Webseite der Konrad Adenauer Stiftung.

 

Zum ersten Mal treten Weingüter der drei Westküstenstaaten Kalifornien, Oregon und Washington State zusammen am 7. März im Curio Haus in Hamburg auf. Profis und Weinliebhaber der hochklassigen ‚Go West Tasting‘ Veranstaltung haben die Möglichkeit, über 800 Weine von 200 Weingütern und ihren Importeuren kennen zu lernen. Weitere Informationen zum Event, sowie zur Registrierung finden Sie über den folgenden Link www.gowesthamburg2016.de

 

Wir möchten Sie außerdem auf eine Stellenauschreibung der Atlantischen Akademie Rheinland-Pfalz e.V. aufmerksam machen:

Die Atlantische Akademie Rheinland-Pfalz e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Koordinatorin/einen Koordinator für das Teilprojekt „WiR“ (Teilzeit). Ziel des Projektes ist es, die rheinland-pfälzischen Gemeinden und deren amerikanische Einwohnerinnen und Einwohner stärker miteinander zu vernetzen und somit zu einem intensiveren Austausch beizutragen. Die vollständige Ausschreibung finden Sie hier:  http://www.atlantische-akademie.de/wir-ausschreibung 

 

Außerdem:

Der Verband der Deutsch-Amerikanischen Clubs vergibt Stipendien für einen 10-monatigen Studienaufenthalt in den USA (ausgenommen Medizin- und Jurastudium). Die Anmeldungsfrist ist der 31. März 2016 für das akademische Studienjahr 2016/2017. Interessierte Studenten können Sich direkt telefonisch unter der 040- 5312175 mit Frau Barabara Rode in Verbindung setzen um weitere Informationen zu den Voraussetzungen, Bewerbungsmöglichkeiten, etc. zu erhalten.

 

Wussten Sie schon, dass wir auch auf Facebook aktiv sind? Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebook-Seite, wo wir Sie über anstehende Veranstaltungen informieren und über Neuigkeiten zur deutsch-amerikanischen Freundschaft berichten. 

 

Herzliche Grüße

Ihr Team vom Amerikazentrum Hamburg

Powered by AcyMailing