Amerikazentrum Newsletter 22.02.2016

Sehr geehrte Mitglieder und Freunde des Amerikazentrums,

 

wir freuen uns, Sie zu folgenden Veranstaltungen einzuladen:

 

Am Sonntag, den 28. Februar, von 15:00 bis 18:00 Uhr, veranstaltet das Amerikazentrum in Zusammenarbeit mit dem Institut für Anglistik und Amerikanistik der Universität Hamburg ein Programm zum Thema „Zwischen Neuer und Alter Welt. Transatlantische Betrachtungen zum 100. Todestag von Henry James“. 

 

Podiumsdiskussion mit Prof. em. Dr. Heinz Ickstadt und Prof. Dr. Julika Griem, Moderation von Prof. Dr. Susanne Rohr. Präsentation von Dr. Alexander Meier-Dörzenbach über 'Kunst des Gilded Age im Dialog mit Textpassagen von Henry James'.  Lesung der Textpassagen im Original von Mr. Christoper Storey-Weinstein.

 

Henry James (1843-1916) wurde in New York geboren, verbrachte jedoch die meiste Zeit seines Lebens auf Reisen und in Europa.  Dessen klassischer Literatur, insbesondere aus Russland und Frankreich, galt seine höchte Wertschätzung.  Seinen Ruf als Meister der psychologischen Erzählkunst erschrieb er sich mit zwanzig Romanen und über hundert Erzählungen.  'Ein Leben ohne Henry James ist möglich, aber sinnlos.' (DIE ZEIT).  'James sieht alles, Illusionen, Eitelkeit, Täuschung und Enttäuschung.  Ein Meistererzähler.' (Der Tagesspiegel).  Die Veranstaltung findet im Amerikazentrum in der Hafencity statt.  Anmeldungen erbeten unter info@amerikazentrum.de bis zum 27. Februar. 

 

Am Donnerstag, den 3. März, 15 bis 17 Uhr, stellen Dr. Martina Kohl (U.S .Embassy) und Joannis Kaliampos (Leuphana Universität Lüneburg) zwei Projekte der amerikanischen Botschaft vor. Going Green - Education for Sustainability and Elections 2016:  An Update and Preview.  Going Green: Teaching for Sustainability and U.S. Elections 2016 are intercultural blended-learning projects and the product of a partnership between the U.S Embassy in Berlin, the U.S. Consulates, the Leuphana University Lüneburg and LIFE e.V.  This workshop will explain how the projects work and how teachers and their students can get actively involved. Anmeldungen bitte bis zum 1. März unter info@amerikazentrum.de  

 

Die ursprünglich für Donnerstag, den 3. März, geplante Lesung von Gino Leineweber muss auf einen noch unbestimmten Termin Ende Juni / Anfang Juli verschoben werden.

 

Am Montag, den 7. März, 19 Uhr, veranstalten die Konrad-Adenauer-Stiftung und das Amerikazentrum ein Programm zum Thema „The Obama Legacy- Die diplomatische Annäherung zwischen den USA und Kuba. Eine echte Perspektive?”  Als Experte referiert der Kubakenner Prof. Dr. Bert Hoffmann, des Giga - Institute of Global and Area Studies. Anlässlich der Veranstaltungsreihe „The Obama Legacy“ und des angekündigten Besuches Kubas von Präsident Obama vom 21. bis 22. März sind Gäste herzlich eingeladen, über das Thema zu diskutieren. Weitere Informationen zum Veranstaltungsinhalt finden Sie auf der Website der Konrad Adenaur Stiftung.

 

Am Mittwoch, den 30. März, 17:00 Uhr, findet die Informationsveranstaltung “Study in the USA“ bei uns statt. Unsere Studienberaterin informiert Sie über ein Studium in den USA und beantwortet zudem all Ihre Fragen rund um das Thema "Studieren und Leben in den USA". Mehr Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage.

 

Im März beginnt ein weiterer TOEFL-Intensivkurs bei uns im Amerikazentrum. Unsere Kursleiterin bereitet Sie in vier Sitzungen mit vielen intensiven und praktischen Übungen auf den TOEFL-Test vor. Der Kurs wird Donnerstags und Freitags, jeweils von 16:00 bis 19:00 Uhr, stattfinden. Die Termine sind: 10., 11.,17. und 18. März.  Die April-Termine für den TOEFL-Intensivkurs sind:  Dienstags und Mittwochs, jeweils 16 bis 19 Uhr, am 12., 13., 19., 20. April.  Weitere Informationen zum Kurs und zur Anmeldung finden Sie hier.  

 

Save the Date:

 

Am 7. April, 19 Uhr, werden die Konrad-Adenauer-Stiftung und das Amerikazentrum die Vortragsreihe zur Obama Legacy fortsetzen mit einer Veranstaltung zur amerikanischen Politik zum Iran / Nahem Osten.

 

Wir möchten Sie auch auf diese Veranstaltungen Dritter hinweisen: 

 

Am Mittwoch, den 2. März, 12.30 bis 14 Uhr, führt die Friedrich-Ebert-Stiftung im Amerikazentrum folgende Veranstaltung durch: POLITIK AM MITTAG - Rechtsruck in Polen mit Roland Feicht, Leiter des FES-Büros in Warschau. Bitte melden Sie sich an per Email: hamburg@fes.de oder über das Internet http://tiny.cc/PAM_Polen Hier finden Sie auch das Programm und die organisatorischen Hinweise. Ihre Anmeldung wird per Email bestätigt.  Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei.

 

Zum ersten Mal treten Weingüter der drei Westküstenstaaten Kalifornien, Oregon und Washington State zusammen am 7. März im Curio Haus in Hamburg auf. Profis und Weinliebhaber der hochklassigen ‚Go West Tasting‘ Veranstaltung haben die Möglichkeit, über 800 Weine von 200 Weingütern und ihren Importeuren kennen zu lernen. Weitere Informationen zum Event, sowie zur Registrierung finden Sie über den folgenden Link www.gowesthamburg2016.de

 

Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit in Hamburg veranstaltet eine Reihe 'MedienMontage' mit dem Titel 'Die USA auf dem Weg zur Wahl'.  Nach der Vorführung einer Episode aus einer amerikanischen TV-Politik-Serie werden Aspekte der Geschichte und des politischen Systems der USA von deutschen Experten kommentiert.  Die nächsten Termine: 7. März und 21. März, jeweils 18 Uhr.  Bei Interesse wenden sich sich bitte an das Stiftungsbüro unter inga.schulz@freiheit.org

 

Außerdem:

 

Der Verband der Deutsch-Amerikanischen Clubs vergibt Stipendien für einen 10-monatigen Studienaufenthalt in den USA (ausgenommen Medizin- und Jurastudium). Die Anmeldungsfrist ist der 31. März 2016 für das akademische Studienjahr 2016/2017. Interessierte Studenten können Sich direkt telefonisch unter der 040- 5312175 mit Frau Barabara Rode in Verbindung setzen um weitere Informationen zu den Voraussetzungen, Bewerbungsmöglichkeiten, etc. zu erhalten.

 

Wussten Sie schon, dass wir auch auf Facebook aktiv sind? Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebook-Seite, wo wir Sie über anstehende Veranstaltungen informieren und über Neuigkeiten zur deutsch-amerikanischen Freundschaft berichten.  

 

Herzliche Grüße

Ihr Team vom Amerikazentrum

Powered by AcyMailing