Amerikazentrum Newsletter 10.11.2016

Sehr geehrte Mitglieder und Freunde des Amerikazentrums,

wir freuen uns, Sie zu folgenden Veranstaltungen einzuladen:

 

Am Mittwoch, den 16. November, um 18 Uhr, wird es eine Besichtigung der Ausstellung germanpop von Gerhard E. Dieckhoff im Amerikazentrum geben.

Direkt anschließend am 16. November, um 19 Uhr, findet eine zweisprachige Lesung mit Joshua Cohen und seinem neuen Werk Solo für Schneidermann im Amerikazentrum statt.

Der junge Autor lebte eine Weile in Berlin, ist aber längst in den USA zurück. Kürzlich gab er der TAZ ein Interview zum Themen Wahlen und Parteien, das spannend und aufschlussreich war. In seinem Debütroman entwirft Joshua Cohen, einer der originellsten Autoren der jungen Generation und Absolvent der Manhattan School of Music, ein ungewöhnliches Künstler­porträt. Ein Roman, der wie gesprochene Musik ist, begeistern sich Kritiker. Cohen, ein junger Autor, der schon mit David Foster Wallace verglichen und als Nachfolger von Thomas Pychon gehandelt wird. 

Mehr Informationen hier oder in der angehängten Einladung.

Am Dienstag, den 22. November, von 16-19 Uhr, wird es eine Lehrerfortbildung im Amerikazentrum geben mit Herrn Prof.Freese. The Problem of National Identity in an Immigration Country, zu diesem Thema wird der bekannte Amerikakenner und vielfache Autor Peter Freese einen Vortrag halten und einen Workshop durchführen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Im Dezember findet der nächste TOEFL-Intensivkurs bei uns im Amerikazentrum statt. Unsere Kursleiterin bereitet Sie in vier Sitzungen mit vielen intensiven und praktischen Übungen auf den TOEFL-Test vor. Der Kurs wird dienstags und donnerstags, am 29.11.01.12.06.12. und 08.12, jeweils von 16 bis 19 Uhr, durchgeführt. Bei Interesse können Sie sich bequem online über unser Anmeldeformular registrieren. Weitere Informationen zum Kursinhalt finden Sie hier.

 

Wir möchten Sie auch gerne auf folgende Veranstaltungen aufmerksam machen:

 

Am Donnerstag, den 10. November, um 20 Uhr, wird BRIDFAS (The British Decorative and Fine Arts Society of Hamburg e.V.) im Rahmen des BRIDFAS Programm 2016/2017 den Vortrag “The World of William Shakespeare“ im Amerikazentrum halten. Der Vortrag wird in englischer Sprache gehalten. Mehr Informationen zum Inhalt der Veranstaltung finden Sie hier.

ec.se wird am Freitag, den 11. November, um 18:30 Uhr, einen High School Kanada Informationstag im Amerikazentrum veranstalten. Sie werden die Möglichkeit haben, kanadische Schulvertreter kennenzulernen und sich für Teilstipendien zu bewerben. Interessierte Familien können sich zu Schulbesuch, Gastfamilie und Freizeitmöglichkeiten in British Columbia und anderen Regionen des Landes beraten lassen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ab den 17. November präsentiert The English Theatre of Hamburg Derek Benfield'sDON'T LOSE THE PLACE!Where anything can go wrong, something does, with the volume of audience laughter steadily increasing.” Newcastle Herald. Mehr zum Inhalt des Stücks finden Sie hier.  

Am Dienstag, den 22. November, um 20 Uhr, veranstalten das US-Generalkonsulat und Zentrum GenderWissen den Vortrag „Disrupting Masculine Dominance? Gender, Media, and Hillary Clinton’s Presidential Candidacy”. Der Vortrag wird in englischer Sprache gehalten von Frau Dr.Kelly Dittmar (Ph.D. Rutgers University–Camden, USA). Frau Dr.Kelly Dittmar wird verschiedene Fragestellungen bzgl. Clinton’s Kandidatur, gender stereotypes und weitere Fragen diskutieren.                                                                                    

Ort: Universität Hamburg, Edmund-Siemers-Allee 1, Room 221. Genauere Informationen finden Sie in der angehängten Einladung.

 

Wussten Sie schon, dass wir auch auf Facebook aktiv sind? Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebook-Seite, wo wir Sie über anstehende Veranstaltungen informieren und über Neuigkeiten zur deutsch-amerikanischen Freundschaft berichten.  

Herzliche Grüße

Ihr Team vom Amerikazentrum

Powered by AcyMailing
Anhänge
einladung_lesung_joshua_cohen.pdf
invitation_kelly_dittmar.pdf