30.08.2017 Amerikazentrum Newsletter

Sehr geehrte Mitglieder und Freunde des Amerikazentrums,

wir freuen uns, Sie zu folgenden Veranstaltungen einzuladen.

Im September findet der nächste TOEFL-Intensivkurs bei uns im Amerikazentrum statt. Unsere Kursleiterin bereitet Sie in vier Sitzungen mit vielen intensiven und praktischen Übungen auf den TOEFL-Test vor. Der Kurs wird montags und mittwochs, am 04.09., 06.09., 11.09. und 13.09. jeweils von 16 bis 19 Uhr, durchgeführt. Bei Interesse können Sie sich bequem online über unser Anmeldeformular registrieren Weitere Informationen zum Kursinhalt finden Sie hier.

Ab dem 30. Oktober wird unser TOEFL-Semesterkurs angeboten. Der Semesterkurs ist ein speziell auf den TOEFL ausgerichteter Englischkurs und dient dazu Ihre Englischkenntnisse zu verbessern sowie diese gewonnenen Kenntnisse im TOEFL Test umzusetzen. Die Kursdauer beträgt ca. drei Monate.  Bei Interesse können  Sie sich bequem online über unser Anmeldeformular registieren. Weitere Informationen zum Kursinhalt finden Sie hier.

Am Sonntag, den 17. September, um 19:00 Uhr, lädt das Amerikazentrum Sie herzlich ein zu einem Abend mit Angie Thomas. In einem Gespräch mit Künstlerin Elaine Thomas wird es um das Buch "The Hate U Give" gehen, aus dem Angie Thomas auch lesen wird. Stichworte wie "Diversity" und "Black Lives Matter" haben die Autorin zu diesem Plädoyer gegen Rassismus inspiriert. Mehr Informationen finden Sie hier. Der Eintritt kostet 10€, für Mitglieder des Amerikazentrums 8€. Anmeldung per Mail an info@amerikazentrum.de

Am Mittwoch, den 08. November, um 19:00 Uhr, lädt das Amerikazentrum Sie herzlich ein zur Lesung mit Susan Elizabeth Phillips aus ihrem neuen Roman „Verliebt bis über alle Sterne“ aus dem blanvalet Verlag. Der englische Originaltitel lautet: “First Star I See Tonight“. Moderiert wird die Lesung von Angela Spizig, Literaturwissenschaftlerin und ehemalige Bürgermeisterin der Stadt Köln. Der Eintritt kostet 10€, für Mitglieder des Amerikazentrums 8€. Anmeldung per Mail an info@amerikazentrum.de

 

Wir möchten Sie auch gerne auf folgende Veranstaltungen aufmerksam machen:

Am Montag, den 11. September, lädt das Literaturhaus Hamburg um 19:30 Uhr zu einer Buchvorstellung ein. Der Essayist und Übersetzer Eliot Weinberger stellt, im Gespräch mit Ingon Schulze, sein neues Buch "Vogelgeister" vor. Ausgezeichnet mit dem National Book Critics Award, der erste Preisträger des PEN/Kolovakos Awards und der erste Nordamerikaner, dem die mexikanische Regierung den Azteken-Adler verlieh – mehr Informationen finden Sie hier.

Das Harbour Front Literaturfestival, welches mittlerweile als größtes Festival Norddeutschlands gilt, findet in diesem Jahr vom 13. September bis 15. Oktober in Hamburg statt. Ein breites Angebot an Lesungen nationaler wie auch internationaler Autoren erwartet die Gäste. Weitere Informationen zum Festival und zur Ticketbestellung finden Sie hier.

Die Handelsabteilung einiger Amerikanischer Generalkonsulate (ausgenommen Hamburg) bieten ganzjährig zwei bis drei 12-wöchige Praktikantenplätze an. Der US-Handelsdienst Deutschland fördert die Ausfuhr und Weiterentwicklung von US-Gütern und Dienstleistungen in den deutschen Markt und Investitionen in die USA. Eingeschriebene Studenten können Ihre Bewerbung mindestens vier Monate im Voraus an Ihren Wunsch-Standort adressieren. Genauere Informationen finden Sie hier.

Stipendium gesucht? Die Studienstiftung möchte auf ihre aktuellen Ausschreibungen im ERP-Stipendienprogramm und McCloy-Programm hinweisen. Ziel beider Programme ist es, die transatlantische Verständigung zu stärken und hochqualifizierte Nachwuchskräfte zu fördern und miteinander zu vernetzen. Während das McCloy-Stipendienprogramm Mastervorhaben an der Harvard Kennedy School fördert, unterstützt das ERP-Programm ein- bis zweijährige Studien- und Forschungsvorhaben an amerikanischen Spitzenuniversitäten USA-weit. Mehr Informationen hier.

Die Deutsche Gesellschaft fürInternationale Zusammenarbeit akzeptiert von Mai bis Mitte September Bewerbungen für die Teilnahme am 35. Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) für junge Berufstätige (2018-2019). Das PPP gehört zu den renommiertesten deutsch-amerikanischen Jugendaustauschprogrammen und zu den wenigen, die sich auch an junge Berufstätige wenden. Auszubildende können im Anschluss an die Ausbildung für ein Jahr in den USA zu leben, studieren und arbeiten – und dies mit finanzieller Förderung des Deutschen Bundestages und U.S. Congress. Weitere Informationen hier.

Vom 28. Mai bis 29. Oktober 2017 wird es die Sonderausstellung  „Ludwig Nissen (1855-1924) – Abenteuer eines Lebens. Husum – New York“  im Nordfriesland Museum Nissenhaus Husum geben. Freuen Sie sich auf die außergewöhnliche Geschichte des Auswanderers Ludwig Nissen, der sich von Husum in Nordfriesland auf den Weg Richtung Amerika machte... Ein spannender Lebensweg! Weitere Informationen finden Sie hier.

Wussten Sie schon, dass wir auch auf Facebook aktiv sind? Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebook-Seite, wo wir Sie über anstehende Veranstaltungen informieren und über Neuigkeiten zur deutsch-amerikanischen Freundschaft berichten.  

Herzliche Grüße

Ihr Team vom Amerikazentrum

Powered by AcyMailing