14.09.2017 Amerikazentrum Newsletter

Sehr geehrte Mitglieder und Freunde des Amerikazentrums,

wir freuen uns, Sie zu folgenden Veranstaltungen einzuladen.

Im Oktober findet der nächste TOEFL-Intensivkurs bei uns im Amerikazentrum statt. Unsere Kursleiterin bereitet Sie in vier Sitzungen mit vielen intensiven und praktischen Übungen auf den TOEFL-Test vor. Der Kurs wird montags und mittwochs, am 16.10., 18.10., 23.10. und 25.10. jeweils von 16 bis 19 Uhr, durchgeführt. Bei Interesse können Sie sich bequem online über unser Anmeldeformular registrieren Weitere Informationen zum Kursinhalt finden Sie hier.

Ab dem 30. Oktober wird unser TOEFL-Semesterkurs angeboten. Der Semesterkurs ist ein speziell auf den TOEFL ausgerichteter Englischkurs und dient dazu Ihre Englischkenntnisse zu verbessern sowie diese gewonnenen Kenntnisse im TOEFL Test umzusetzen. Die Kursdauer beträgt ca. drei Monate.  Bei Interesse können  Sie sich bequem online über unser Anmeldeformular registieren. Weitere Informationen zum Kursinhalt finden Sie hier.

Vortrag Study in the USA! Am Mittwoch, den 04. Oktober, informiert unsere Studienberaterin Tamar Karchava über Grundlagen des amerikanischen Hochschulsystems, Bewerbungsverfahren, Anerkennung von Studienleistungen, Kosten, Stipendienmöglichkeiten, etc. - außerdem Antworten auf alle Ihre Fragen.
Veranstaltung in englischer Sprache.Beginn: 17 Uhr. Eintritt: 5 Euro.

Am Sonntag, den 17. September, um 19:00 Uhr, lädt das Amerikazentrum Sie herzlich ein zu einem Abend mit Angie Thomas. In einem Gespräch mit Künstlerin Elaine Thomas wird es um das Buch "The Hate U Give" gehen, aus dem Angie Thomas auch lesen wird. Stichworte wie "Diversity" und "Black Lives Matter" haben die Autorin zu diesem Plädoyer gegen Rassismus inspiriert. Mehr Informationen finden Sie hier. Der Eintritt kostet 10€, für Mitglieder des Amerikazentrums 8€. Anmeldung per Mail an info@amerikazentrum.de

Am Freitag, den 20. Oktober, um 18:30 Uhr, wird es eine Panel Diskussion im Amerikazentrum geben mit Todd Huizinga und Malte Lehming zum Thema Trump. Todd Huizinga, wird Thesen aus seinem neuen Buch "Was Europa von Trump lernen kann" vorstellen. Auch Malte Lehming, Leitender Redakteur beim Tagesspiegel, wird zu diesem Thema Stellung beziehen. Moderiert wird der Abend von  David Patrician, einem US Journalisten aus Washington, der schon lange in Deutschland heimisch ist. Das Publikum wird bei einer Q&A Runde die Möglichkeit haben, Fragen zu stellen. Reservierungen per Mail an info@amerikazentrum.de oder telefonisch (040) 7038 3688.

Am Mittwoch, den 08. November, um 19:00 Uhr, lädt das Amerikazentrum Sie herzlich ein zur Lesung mit Susan Elizabeth Phillips aus ihrem neuen Roman „Verliebt bis über alle Sterne“ aus dem blanvalet Verlag. Der englische Originaltitel lautet: “First Star I See Tonight“. Moderiert wird die Lesung von Angela Spizig, Literaturwissenschaftlerin und ehemalige Bürgermeisterin der Stadt Köln. Der Eintritt kostet 10€, für Mitglieder des Amerikazentrums 8€. Anmeldung per Mail an info@amerikazentrum.de

 

Wir möchten Sie auch gerne auf folgende Veranstaltungen aufmerksam machen:

Das Harbour Front Literaturfestival, welches mittlerweile als größtes Festival Norddeutschlands gilt, findet in diesem Jahr vom 13. September bis 15. Oktober in Hamburg statt. Ein breites Angebot an Lesungen nationaler wie auch internationaler Autoren erwartet die Gäste. Weitere Informationen zum Festival und zur Ticketbestellung finden Sie hier.

Am Donnerstag, den 28. September, wird im charmanten Mut! Theater englisches Theater aufgeführt. Dabei geht es um die Theaterperformance Ambiguïté, die sich mit der Liebe und Akzeptanz zum eigenen Körper beschäftigt. Zum Stück: In many religions, the body is a temple that belongs to God – my body is His temple. The faithful have the main goal of keeping this temple “pure”. The desire of the body is wrong – the body’s desire for a same-sex partner is forbidden. Bodies subjected to the dictatorship of Religion. Weitere Informationen hier.

Am Samstag, den 30. September, von 18 bis 21 Uhr, lädt das Politische Bildungsforum Hamburg der Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit dem Afrika-Verein der Deutschen Wirtschaft e.V., Herrn Clément Klutse als Initiator und dem U.S.-Generalkonsulat zur Nacht der afrikanischen Unternehmerinnen und Unternehmer ein. Das Event hat eine langjährige Tradition und eine diesjährige Aktualität, da auch das Hamburger G20-Gipfeltreffen die Zusammenarbeit mit Afrika zu einem zentralen Thema erkor. Weitere Informationen hier.

Am Samstag, den 07. Oktober, von 10 bis 16 Uhr, findet in Ahrensburg eine Schüler-Austausch-Messe statt. Die Messe informiert zu den folgenden Themen: Schulaufenthalte (High School), Internate, Privatschulen, Ferien- und Sommercamps, Au Pair, Colleges, Sprachreisen, Work and Travel, Freiwilligendienste, Fördermöglichkeiten und Stipendien. Weitere Informationen finden Sie hier.

Vom 28. Mai bis 29. Oktober 2017 wird es die Sonderausstellung  „Ludwig Nissen (1855-1924) – Abenteuer eines Lebens. Husum – New York“  im Nordfriesland Museum Nissenhaus Husum geben. Freuen Sie sich auf die außergewöhnliche Geschichte des Auswanderers Ludwig Nissen, der sich von Husum in Nordfriesland auf den Weg Richtung Amerika machte... Ein spannender Lebensweg! Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Handelsabteilung einiger Amerikanischer Generalkonsulate (ausgenommen Hamburg) bieten ganzjährig zwei bis drei 12-wöchige Praktikantenplätze an. Der US-Handelsdienst Deutschland fördert die Ausfuhr und Weiterentwicklung von US-Gütern und Dienstleistungen in den deutschen Markt und Investitionen in die USA. Eingeschriebene Studenten können Ihre Bewerbung mindestens vier Monate im Voraus an Ihren Wunsch-Standort adressieren. Genauere Informationen finden Sie hier.

Stipendium gesucht? Die Studienstiftung möchte auf ihre aktuellen Ausschreibungen im ERP-Stipendienprogramm und McCloy-Programm hinweisen. Ziel beider Programme ist es, die transatlantische Verständigung zu stärken und hochqualifizierte Nachwuchskräfte zu fördern und miteinander zu vernetzen. Während das McCloy-Stipendienprogramm Mastervorhaben an der Harvard Kennedy School fördert, unterstützt das ERP-Programm ein- bis zweijährige Studien- und Forschungsvorhaben an amerikanischen Spitzenuniversitäten USA-weit. Mehr Informationen hier.

Wussten Sie schon, dass wir auch auf Facebook aktiv sind? Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Facebook-Seite, wo wir Sie über anstehende Veranstaltungen informieren und über Neuigkeiten zur deutsch-amerikanischen Freundschaft berichten.  

Herzliche Grüße

Ihr Team vom Amerikazentrum

Powered by AcyMailing