Let’s CELLebrate Henrietta Lacks

Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Wir laden Sie zu einem exklusiven Gespräch über Henrietta Lacks, ihr Vermächtnis sowie die Anerkennung in Medien und der Kunst ein. Lernen Sie die Nachfahren von Henrietta Lacks während des Gesprächs kennen.  Moderiert wird die Veranstaltung von Ericka Bahner-Seifried.

Im Jahr 1951 wurde bei Henrietta Lacks Krebs diagnostiziert. Während ihrer Behandlung wurde ihr unwissentlich eine Tumorprobe entnommen. Diese Zellen, die heute als HeLa-Linie bekannt sind, führten zu einem Durchbruch in der wissenschaftlichen Forschung und bildeten die Grundlage für große Erfolge in der Medizin in den letzten 70 Jahren. Die Zellen haben zu so bemerkenswerten Fortschritten beigetragen wie der Entwicklung des Polio-Impfstoffs und des COVID-19-Impfstoffs, von Medikamenten zur Behandlung von Krebs, HIV/AIDS und mehr.

Die Fortschritte, die durch die Zellen von Henrietta Lacks ermöglicht wurden, und die damit verbundenen finanziellen Gewinne waren ihrer Familie mehr als zwanzig Jahre lang nicht bekannt.

70 Jahre nach der Zellentnahme reisen Mitglieder der Familie Lacks nach Europa, um Henrietta Lacks Geschichte zu erzählen und auf das medizinische Vermächtnis aufmerksam zu machen.

Bitte beachten Sie, dass das moderierte Gespräch unter der 2G Regelung stattfinden wird. Das heißt konkret:

  • Verpflichtung der Teilnehmer*innen, bei Anzeichen einer Erkrankung der Veranstaltung fern zu bleiben
  • Vorlage eines Coronavirus-Impf- oder Genesenennachweises und Lichtbildausweises
  • Registrierung per Kontaktbogen des Veranstalters
  • Jede*r Teilnehmer*in ist verpflichtet, beim Verlassen des Platzes auf den Bewegungsflächen im Gebäude eine medizinische Maske zu tragen
  • Beim Betreten des Gebäudes / des Hauses sind die Hände zu desinfizieren
  • Der Sicherheitsabstand von 1,5 m ist auf den Bewegungsflächen im Gebäude einzuhalten

Aufgrund von Corona-Einschränkungen ist die Anzahl der Sitzplätze beschränkt.
Anmeldung bis zum 6. Oktober 2021 über info@amerikazentrum.de mit dem Betreff „HeLa“ und der Angabe der folgenden Informationen: Name, Vorname, Adresse und Telefonnummer

Die Veranstaltung findet auf Englisch statt.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Amerikazentrums Hamburg, DAZ Stuttgart, DAI Sachsen, HELA100.org, IRIS und PublicHealthGoals.
Mit freundlicher Unterstützung der U.S. Embassy Berlin, U.S. Consulate General Hamburg, des Auswärtigen Amtes und der Senatskanzlei Hamburg.

*Bitte beachten Sie, dass während der Veranstaltung Fotos gemacht werden, die wir ggf. auf unserer Website und auf unseren Social Media Kanälen veröffentlichen werden.

 

Nach oben